junge_maedchen

GESUND IM MUND AB DEM 1. ZAHN

Zahnputzschule
Kinder und Jugendliche mit Vollendung des 6. und bis zum Ende des 17. Lebensjahres können an einem kostenlosen, individuellen Prophylaxeprogramm teilnehmen. Alle sechs Monate werden mit einer speziellen Anfärbetechnik die Beläge auf den Zähnen sichtbar gemacht, um Ihren Kindern und Ihnen Putzschwachstellen aufzuzeigen. Neben der Aufklärung über die Ursachen der Kariesentstehung geben wir Ernährungshinweise und erklären eine optimale Zahnputztechnik am Modell. Nach Entfernung aller angefärbten Zahnbeläge wird auf den Zahnschmelz ein Fluoridlack aufgetragen.

Kariös erkrankte Milchzähne können die bleibenden Zähne schädigen, was schließlich zu einem Loch im Zahn führt. Die Kinderprophylaxe dient vor allem dazu, bereits die jungen Patienten für eine sorgfältige Mundhygiene zu sesibilisieren und montovieren und somit lange schöne und gepflegte Zähne zu erhalten.

Fissurenversiegelung
Die Fissuren (Furchen) in den Kauflächen und die Unebenheiten der bleibenden Backenzähne sind besonders nach dem Zahndurchbruch am meisten kariesgefährdet. Nach sorgfältiger Reinigung tragen wir eine Versiegelung auf und verschließen somit die Eintrittspforten der Karies mit einem Kunststoffmaterial. Fissurenversiegelung ist häufig schon bei Milchbackenzähnen sinnvoll um die Zähne vor Karies zu schützen.

Professionelle Zahnreinigung
Darüber hinaus bieten wir für alle Kinder und Jugendliche mit hohem Kariesrisiko und Patienten in kieferorthopädischer Behandlung, eine weitergehende kindgerechte professionelle Zahnreinigung an. Es erfolgt eine intensive Zahnreinigung mit Entfernung aller weichen und harten Beläge. Es wird auch hier ein besonderer Focus auf die Aufklärung über Kariesursachen und die Ernährungsberatung gelegt. Spezielle Hilfsmittel zur Reinigung der kieferorthopädischen Apparaturen und Zwischenräume werden Ihrem Kind gezeigt und geübt. Abschließend werden alle Zähne mit einem Fluoridlack geschützt.

Fluorid verbessert die Säureresistenz des Zahnschmelzes und verhindert das Herauslösen von Mineralien ­(Demineralisation). Es beschleunigt die Wiedereinlagerung von Mineralien in den Zahnschmelz (Remineralisation) weshalb kleinere bis mittlere Mineralverluste dadurch schnell ausgeglichen werden können. Zudem verlangsamen sie Stoffwechselvorgänge der Bakterien, so dass eine Karies weniger schnell entstehen kann. Sollten Sie keine Fluoridierungsmaßnahmen wünschen, sprechen Sie uns bitte an!