WIR LEGEN WERT AUF SCHONENDE UND SCHMERZARME EINGRIFFE

Wir haben den Anspruch, jedem Patienten die bestmögliche Behandlung zu bieten. Daher legen wir Wert auf schonende, schmerzarme Eingriffe und Therapien mit schneller Wundheilung. Mit viel Erfahrung auf dem Gebiet der zahnärztlichen Chirurgie behandeln wir Sie schonend, ambulant und in örtlicher Betäubung – auf Wunsch auch unter Sedierung oder Narkose. Zuvor haben Sie in einem umfangreichen Aufklärungsgespräch die Möglichkeit, sich über die Notwendigkeit, den Ablauf und die Risiken des chirurgischen Eingriffs zu informieren.

Die zahnärztliche Chirurgie
Die zahnärztliche Chirurgie ist immer noch ein angstbesetztes Thema. Jedoch ist sie manchmal nicht zu umgehen, wenn es darum geht, Entzündungen im Mund oder krankhafte Prozesse im Kieferknochen zu beseitigen und so zur Gesunderhaltung des gesamten Kieferknochens beizutragen.

Die operative Entfernung von Weisheitszähnen
Die Weisheitszähne sind die letzten Zähne im menschlichen Kiefer, die durchbrechen. Oftmals ist im Mund nicht mehr ausreichend Platz für die Weisheitszähne vorhanden, weshalb diese häufig eingekeilt sind oder im Kiefer querliegen können. Rötungen, Empfindlichkeiten oder Schwellungen sind dann das Resultat. Die Extraktion der Weisheitszähne ist ein chirurgischer Eingriff, der in örtlicher Betäubung durchgeführt wird. Auf Wunsch ist die Entfernung der Weisheitszähne auch in Sedierung oder Narkose möglich.

Der zahnärztliche Knochenaufbau
Damit ein Implantat gesetzt werden kann, ist es wichtig, dass ausreichend Knochensubstanz sowie eine gute Knochenqualität vorhanden sind. Der gezielte Knochenaufbau (Augmentation) kann durch einen chirurgischen Eingriff vorgenommen werden. Bereits bei der Zahnentfernung kann gezielt durch eine knochenerhaltenden, minimalinvasiven Chirurgie ein optimales Implantatlager geschaffen werden (Socket Preservation). Die Socket Preservation ist ein spezielles Knochenaufbauverfahren. Das Knochenfach des Zahnes wird dazu mit Knochenmaterial aufgefüllt. So können die vorhandenen Strukturen weitgehend erhalten werden – eine Voraussetzung für ästhetisch ansprechende Ergebnisse beim nachfolgenden Zahnersatz durch Implantate.